• Newsletter

Kommunikation

Längst greifen Medien die angestoßene Debatte um eine Wachstumswende auf. Aber wie? Warum schafft es das eine Event in die überregionale Presse und das andere nicht? Wie stehen die vielen verschiedenen Köpfe und Füße der Wachstumswende medial da?

Im Rahmen des Projekts Fokus Wachstumswende arbeitet eine Kommunikationsgruppe daran, Wege für die Medienarbeit zur Wachstumswende zu finden. Am Thema interessierte Journalist_innen und in der Öffentlichkeitsarbeit (von Non-Profit-Organisationen) Tätige suchen gemeinsam nach wirksamen Ansätzen, um die wachstumskritische Debatte in die Medien zu tragen.

Bisher fehlt es an Erzählungen, die die Breite der Wachstumsdebatte über Akteurs- und Fachthemengrenzen hinweg in der medialen Öffentlichkeit abbilden. Ziel der Kommunikationsgruppe ist daher, die inhaltlichen Diskussionen und entwickelten Maßnahmen der Themen-AGs der Zivilen Enquete journalistisch zu begleiten und diese medial zu transportieren. Regelmäßige Treffen bieten Raum, um Erfahrungen in der Medienarbeit auszutauschen und gemeinsam zu überlegen, wie die Wachstumswende besser Eingang in die (Mainstream-)Medien finden kann. Die Gruppe steht interessierten Journalist_innen und in der Medienarbeit Tätigen offen.

Ansprechpartnerin ist Anja Humburg: humburg*ät*posteo.de

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden