• Newsletter

Pressemitteilungen und Artikel

Artikel zur Abschlusskonferenz „Postwachstumspolitiken in Zeiten von Rechtspopulismus“

Artikel in der taz.die tageszeitung vom 04.07.2017 von Anja Humburg und Friederike Habermann zu „Abschied von den Privilegien. Wachstumskritik droht von rechts vereinnahmt zu werden. Dagegen hilft eine Entfremdungsdebatte unter Degrowth-Akteuren“. Hier nachzulesen.

Interview mit Silke van Dyk, Podiumsteilnehmerin und Keynote-Speakerin im Vorlauf zur Konferenz „Postwachstums-Politiken in Zeiten von Rechtspopulismus“ am 12. Juli 2017 in der Heinrich-Böll Stiftung (taz.die tageszeitung, 11. Juli 2017)

Berlin, den 08.12.2016

Presseeinladung

Einladung zur Podiumsdiskussion „Politik ohne Wachstum“ am 15.12.

Sehr geehrte Journalistinnen und Journalisten,
Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projekts «Fokus Wachstumswende» am 15. Dezember 2016 diskutieren Vertreter/innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft unter dem Motto „Wege in die sozial-ökologische Gesellschaft“, wie eine Politik ohne Wachstum gestaltet werden kann.

Podium:

  • Sabine Leidig (MdB, DIE LINKE)
  • Prof. Dr. Sebastian Dullien (Professor für VWL an der HTW Berlin)
  • Nina Treu (Degrowth-Referentin, Konzeptwerk Neue Ökonomie)
  • Prof. Dr. Angelika Zahrnt (Ehrenvorsitzende, BUND)
  • Moderation: Prof. Dr. Hermann E. Ott (Senior Advisor, Wuppertal Institut, ehem. MdB – Bündnis 90/Die Grünen)

Zeit: Donnerstag, der 15. Dezember 2016, 18:30h Empfang mit Suppe, Salaten & Fingerfood, 19h Beginn der Podiumsdiskussion
Ort: NABU, Raum „Storch“, Charitéstraße 3 , 10117 Berlin

Diskutiert werden folgende Fragen: Wie können wachstumsunabhängige gesellschaftliche sowie wirtschaftliche Strukturen und Institutionen geschaffen werden? Welchen Beitrag kann die Politik zu einer sozial-ökologischen Transformation leisten? Wie kann die wachstumskritische Debatte Eingang in breitere gesellschaftliche Kreise finden?

Das im Anschluss an die Bundestags-Enquete entstandene Netzwerk «Zivile Enquete Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität» sowie das daraus hervorgegangene Projekt «Fokus Wachstumswende» stellen sich auf dieser Veranstaltung der Öffentlichkeit vor und bieten Raum für eine konstruktive Debatte in Form einer „Fishbowl-Diskussion“ über die Lösung der zentralen Probleme unserer Zeit.

Pressekontakt: Miriam Boschmann (Geschäftsführung Fokus Wachstumswende), Mail: boschmann@fokus-wachstumswende.de, Tel: 0152-53915842

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Heinrich-Böll-Stiftung, Fokus Wachstumswende und dem Wuppertal Institut.

Flyer_15.12.pdf

Presseeinladung.pdf

 

 

Pressekontakt

Miriam Boschmann
boschmann[ät]fokus-wachstumswende.de

Projektsteckbrief

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden